Piratenkleider 2.14

Und wieder steht eine neue Version zum download bereit:  Piratenkleider 2.14

Die neue Version behebt einige kleine Bugs und führt auch ein paar Verbesserungen ein. (Siehe hierzu insbesondere auch die Kommentare zur Version 2.13):

  • Update/Bugfix: Anfang Oktober 2012 wurde von Twitter die URL für den Abruf von Twitter-Feeds geändert. Daher musste auch die fest eingebaute Adresse dieser URL im Theme geändert werden.  Vielen Dank hier an Uwe Kerstan für die frühzeitige Meldung.
  • Feature: Zur Unterstützung des Plugins KrähennestPodcaster von Marc Schieferdecker wurden einige CSS-Anweisungen eingebaut um die optische Darstellung etwas zu verschönern.
  • Diverse Verbesserungen am Stylesheet:
    • Bei der Darstellung der Linkliste internationaler Piraten wurden die Einzelbilder auf ein CSS-Sprite umgestellt. Dies verbessert das Ladeverhalten. Vielen Dank an Jan Schejbal für die Erstellung des Sprites!
    • Zur Verbesserung des Ladeverhaltens für Small Screen Devices (bei Auflösungen unter 500 Pixel) wurde eingestellt, dass diese nunmehr nicht mehr den Bebas oder DroidSans Webfont anzeigen (und laden) sollen.
  • Bugfix: In der Version 2.11 kam es zu einem Fehler bei der Darstellung des Sliders mit dem Animationstyp „slide“. In diesem Zusammenhang wurde auch die Caption mit der im Slide angezeigten Überschrift zu weit nach rechts ausgerichtet. Beide Fehler wurden korrigiert.
  • Feature: Auf der Startseite können nunmehr anstelle der Datumsboxen auch Thumbnails von im Artikel enthaltene Bilder angezeigt werden.  Hierzu gibt es  im Backend eine Option: „Thumbnails anstelle Datum“ (Takelage einstellen->Startseite).
  • Update: Die Linklisten zu den Piratengliederungen wurden ergänzt um den Landesverband Sachsen-Anhalt und um zwei fehlende Kreise aus Niedersachsen.  Vielen Dank an die beiden Piraten (Christoph Giesel und Benjamin), welche die notwendigen Codes direkt via GitHub eingereicht haben.

 

 


Kommentare

23 Kommentare zu Piratenkleider 2.14

  1. xwolf schrieb am

    Was ich selbst noch auf der ToDo hatte aber in dieser Version (wegen der Eile zu Twitter und Bugfixes) noch nicht einbaute:
    – CSS Mimifizieren (aber besser als SASS – der hat gerade mal 7kb geschafft und nur ein paar wenige Leerzeichen weggemacht; Ein anderes Tool hat ganze 30kb geschafft und damit fast 50%. Da will ich aber lieber länger und ausführlicher testen).
    – Sprungmarke „Zurück nach oben“ o.ä. einbauen.
    – und irgendwas anderes war da noch – hab ich aber wieder vergessen 🙂

  2. Thomas schrieb am

    Update/Bugfix: Anfang Oktober 2012 wurde von Twitter die URL für den Abruf von Twitter-Feeds geändert. Daher musste auch die fest eingebaute Adresse dieser URL im Theme geändert werden. Vielen Dank hier an Uwe Kerstan für die frühzeitige Meldung.

    kann ich auch die url manuell bei Version 2.12 eingeben?

    da ich ein paar Dateien geändert habe, wollte ich nicht updaten.

    VG
    Thomas

    • xwolf schrieb am

      In dem Fall musst du in der sidebar.php lediglich die Zeile ändern, in der $fetchlink definiert wird:

      $fetchlink =
      ‚https://api.twitter.com/1/statuses/user_timeline.rss?screen_name=‘.$options[‚feed_twitter‘].’&count=‘.$options[‚feed_twitter_numberarticle‘];

  3. Thomas schrieb am

    Aha, danke! Du hast mir sehr weiter geholfen.

    Leider funktioniert deine Zeile nicht. Ich habe es per copy&paste probiert, aber leider ohne Erfolg. Dann habe ich nur die Url kopiert, dann gings.

    Meine Zeile sieht jetzt folgendermaßen aus und funktioniert so wunderbar:

    $fetchlink = ‚https://api.twitter.com/1/statuses/user_timeline.rss?screen_name=‘.$options[‚feed_twitter‘].’&count=‘.$options[‚feed_twitter_numberarticle‘];

    Kann man hier gut sehen: http://http://www.piraten-boerde.de/

    VG
    Thomas

    • Tommy schrieb am

      Danke Euch beiden – bei uns funktioniert der Twitterfeed nun auch wieder. Habe ebenfalls nur die URL bis zum „?“ copy/paste eingefügt

  4. Daniel Jäger schrieb am

    In der mobilen Ansicht des Themes wird der Footer nicht komplett angezeigt.
    Außerdem würd ich den Zoom deaktivieren:

    • xwolf schrieb am

      Was für ein Zoom?
      Das nicht alle Teile angezeigt werden in der mobilen Ansicht ist Absicht. Dort erfolgt eine gewisse Reduzierung auf das Wesentliche. Im Backend kann man das Abschalten.

  5. uk schrieb am

    Hallo Wolfgang, ich empfinde den Print-Style alles andere als perfekt. z.B. auf http://www.piratenbrandenburg.de/2012/10/ablehnung-der-volksinitiative-hochschulen-erhalten-ist-ein-charakterloser-abschluss-eines-undemokratischen-verfahrens/ sind von 4 Seiten Druckvorschau eigentlich 3 Seiten völlig überflüssig. Für meinen Geschmack würden Überschriften, Text und Abspann (Autor) und eventuell noch die Kommentare ausreichend. Logo, breadcrumbs, Footer, Links zu nächste/letzter Seite und Sidebar könnte raus.

    • xwolf schrieb am

      Bin mit dem Druckstylesheet auch nicht sonderlich zufrieden. ich hab da ja auch schon Content reduziert, aber ob diese Teile auch noch weg sollen, weiss ich nicht….
      Kannst ja die Bereiche die du nicht haben willst im print.css ergänzen zur Abblendung…

      Selbst bin ich unschlüssig. Eher würde ich es lieber so jetzt belassen wie es ist und so langsam die Weiterentwicklung dieses Designs zugunsten eines neuen Designs einstellen…

  6. Tommy schrieb am

    Hallo xwolf,

    Wir wollen unsere Seite erweitern um eine Art Videoblog. Auch eine Seite für den Direktkandidaten ist geplant. Meine Frage nun: Ist es möglich ein Seitentemplate zu erstellen welches genauso wie die Startseite funktioniert und aussieht aber nur von einer einzigen Kategorie bedient wird? Die Standard Kategorieseiten sind nicht so wirklich hübsch und ich hätte schon gern für den Direktkandidaten oben einen eigenen Seitenreiter. Ich hatte hier eine Art Anleitung gefunden aber PHP ist nicht so mein Steckenpferd: http://faq.wpde.org/artikel-der-kategorie-x-auf-seite-y-anzeigen/

    Danke,
    Tommy

  7. Moin, xwolf,

    erstmal vielen Dank Dir und allen Mitstreitern für das tolle Theme – damit kann auch ein weitgehender WordPress-Neuling wie ich in kurzer Zeit eine ansprechende Seite auf die Beine stellen. Allerdings bin ich in ein Problem gelaufen, das ich alleine nicht lösen kann. Ich verwende das Plugin „Fancier Author Box„, um unter den Artikeln eine Kurzinformation zum Autor anzuzeigen (bisher bin das auf der Seite nur ich, ich hoffe aber sehr darauf, daß sich das in naher Zukunft ändert ;-)). Dieses Plugin wird aber mit dem Piratenkleider-Theme nicht richtig angezeigt, mit Twentyeleven hingegen schon.

    Von der funktionierenden Version mit Twentyeleven habe ich einen mal Screenshot hinterlegt; so sollte es eigentlich aussehen. Schalte ich aber das Piratenkleider-Theme ein, dann wird die Box nicht mehr richtig angezeigt, auf dem zugehörigen Screenshot habe ich Problemstellen markiert:

    1.: Der Text der Tabs rutscht zu nah an die Box und das Symbol fehlt
    2.: Auf dem aktiven Tab ist ein heller Balken direkt über der Box
    3.: Der Abstand der Social-Media-Icons stimmt ist zu weit

    Am Stylesheet des CSS habe ich über den Punkt „Design -> CSS bearbeiten“ einige wenige Änderungen vorgenommen (daher zum Beispiel die gepunktete Boxumrandung):


    .content-primary a.extern {
    background: url("");
    padding-left: 0;
    }

    .ts-fab-tab {
    border: 1px dotted #333;
    }

    Der „a.extern“ Teil ist auch der, den ich im Verdacht habe, die Ursache zu sein. Ich habe in Firebug gesehen, daß die Links in der Autorenbox – warm auch immer – alle die „extern“-Asuzeichnung bekommen. Irgendwo hier auf der Seite habe ich gelesen, daß das Theme das macht. Ein Gegencheck mit dem Twentyeleven Theme bestätigt das: dort sind die „a“ Tags nicht mit der Klasse „extern“ versehen. Meine Frage ist daher: kann man es irgendwo einstellen, diese zusätzliche Auszeichnungen ein- oder auszustellen? Oder kann man es ggf. erreichen, nur die Autorenbox quasi von den externen Links auszunehmen? Denn im Rest der Seite finde ich das eigentlich ganz pfiffig zu sehen, wo man die Webpräsenz verläßt.

    Neben diesem „Hauptproblem“ sind mir noch zwei Sachen aufgefallen: zum einen erzeugt das Feature „Thumbnails anstelle Datum“, das weiter oben beschrieben ist, bei mir folgende Fehlermeldung (bei jedem Thumbnail):

    Warning: Missing argument 1 for get_piratenkleider_firstpicture(), called in /****/*****/***********/****/wp-content/themes/piratenkleider-2.14/home.php on line 63 and defined in /****/*****/***********/****/wp-content/themes/piratenkleider-2.14/functions.php on line 507

    Zum zweiten fiel mir auf, als ich die Seite durch den W3C Validator laufen ließ, daß er mehrfach monierte, daß das Element „acronym“ obsolet sei und stattdessen lieber das Element „abbr“ verwendet werden solle – das taucht m.w. in den Links zu den Kreisverbänden, die ich im Footer eingestellt habe, auf.

    Ansonsten nochmal sorry für den langen Text und vielen Dank für die viele Arbeit, die Du (und andere) in dieses Theme stecken – vielleicht gibt es ja auch eine Lösung für mein Stylesheet-Dilemma.

    Viele Grüße,

    Henning Halfpap

    • xwolf schrieb am

      Hi,

      danke für die Rückmeldung. ich schau es mir an. Momentan sieht es bei mir aber zeitlich etwas eng aus, daher bitte etwas Geduld.

      Ciao,
      Wolfgang

      • Hi, Wolfgang,

        kein Thema, laß Dich nicht von mir hetzen – ich schau einfach von Zeit zu Zeit vorbei und seh nach, ob ’s was neues gibt.

        Vielen Dank nochmal,

        Henning

  8. uk schrieb am

    Hallo Wolfgang, ich habe ein kleinen Schönheitsfehler bei unseren Formularen. siehe z.B. hier: https://www.piratenbrandenburg.de/mitmachen/mitglied-werden/ Das Inputfeld für E-Mail und die Schrif darin wird kleiner dargestellt als in den anderen Feldern. Der font-size ist in der Anweisung für „select, input, textarea, button“ definiert und wirkt sich in diesem Fall negativ aus. Mit input[type=“email“] { font-size: 100%; } könnte ich es fixen. Siehst du eine Möglichkeit es im Style zu berücksichtigen? Es gibt sicher noch andere Leute, die das SI-Formular benutzen (es betrifft alle Formularvarianten mit EMail). Kannst du bei den Inputtypen in Zukunft auch das „email“ mit einbauen? Danke Uwe

    • xwolf schrieb am

      Kann ich machen. Muss aber sehen wann ich dazu komme. Schöner wäre es, du würdest mir einfach den relevanten CSS-Code liefern oder noch besser, gleich ein Update der CSS-File im Github einspielen.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen