Piratenkleider 2.17

Ab sofort steht die neue Version von Piratenkleider zum Download bereit: Piratenkleider 2.17 .

Im Vergleich zu den vorherigen Versionen hat sich eine ganze Menge getan. Der Schwerpunkt besteht jedoch nicht in komplett neue Funktionen, sondern in einer Abrundung des Themes:

  • Es wurden umfangreiche Umbauarbeiten an Sourcecode, CSS, JavaScripten und Struktur gemacht, damit die Performance verbessert wurde. So wurden CSS- und JavaScript-Dateien mimifiziert und der Aufruf optimiert. Social Media Icons wurden erneuert und als Sprite (allerdings barrierefrei!) abgelegt und Pfeilsymbole durch gleichwertige UTF8-Zeichen ersetzt. Der übertragende Code beim Aufruf einer Seite wurde insgesamt um bis zu 70% reduziert.
  • Die Defaultbilder für Artikel, Seiten und den Slider wurden um weitere Bilder ergänzt. Ein paar alte Platzhalterbilder wurden entfernt.
  • Die Sammlung an Plakatbildern für den Slider auf der rechten Seite wurde komplett erneuert. So enthält die jetzige Sammlung einer Liste von nicht weniger als 3 Dutzend Plakatbildern aus dem Bund, den Landtagswahlkämpfen für Hessen, Bayern und NRW und aus der Aktion Piratestarter. Eine Übersicht der verschiedenen Bilder findet sich im Piratenwiki auf den Seiten der SG Webseite.
  • Im Backend wurden die Optionsseiten zusammengefasst zu einer zentralen Optionsseite.
  • Bei der Darstellung für Small Screens (insbes. Handys) wurden Sprunglinks verbessert. Dabei wurden auch neue Sprunglinks am Ende des Dokuments hinzugefügt.

Im Rahmen von Aufräumaktionen sind folgende Funktionen entfallen:

  • Das Spenden-Template wurde ersatzlos gestrichen.
  • Die Twitter-Funktionalität musste durch Einstellung der  API 1.0 durch Twitter entfernt werden. Zur Einbindung von Twitter-Nachrichten ist zukünftig die Nutzung eigener Plugings notwendig. Diese Plugins erfordern leider eine Authentifizierung bei Twitter.
  • Der in 2.16 eingebaute Aprilscherz wurde wieder entfernt.

Einige neue Besonderheiten sollten erwähmnt werden:

  • Bei den Design-Optionen ist ein (derzeit noch  experimenteller) Schalter vorgesehen, mit dem das Piratenkleider-Theme eine komplett andere optische Gestaltung einschalten kann. Plan und Absicht ist es, dass mit Piratenkleider auch andere Designs, wie bspw. Scapegoat der SG Gestaltung adaptiert werden können bei Beibehaltung aller Funktionalitäten.
  • Hinzugefügt wurde auch eine neue Schrift zur Auswahl: Die mit der freien SIL-Lizenz versehene Schrift Awesome wurde von der Piratenpartei Österreich im Theme benutzt. Aufgrund der offenen und nachprüfbaren Schriftlizenz wird diese Schrift nun auch im Theme als Option angeboten. Im Backend steht sie in zwei Optionen zur Verfügung: Nutzung nur für alle Überschriften oder Nutzung als Font für den Normaltext, während Überschriften weiter in Bebas sind.
    Die von der SG Gestaltung entworfene Schrift PoliticHeads wird hingegen bislang noch nicht unterstützt, da sie bis zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht unter einer nachprüfbaren offenen Lizenz gestellt wurde.

Aufgrund der umfangreichen Änderung des Backends sind nunmehr Teile der Dokumentation dieser Seite (insbesondere die Screenshots vorheriger Versionen) nicht mehr aktuell. Ich werde diese nach und nach verbessern.

Wie immer gilt: Feedback, Hinweise auf Fehler oder sonstige Anmerkungen sind immer gern gesehen und ausdrücklich erwünscht.

 


Kommentare

9 Kommentare zu Piratenkleider 2.17

  1. Matthias Kopp schrieb am

    Hallo Wolfgang,
    der Slider auf der Startseite funktioniert nur, wenn in den Optionen unter „Sonstiges“ auch gleichzeitig die Funktion „Sidebar abblendbar“ eingeschaltet ist. Gleiches gilt für die Plakate in der Sidebar.
    Ist die Option abgeschaltet, wird nur der erste Artikel im Slider, sowie das erste Plakat angezeigt!

    Ansonsten alles super, vielen Dank.

    lg
    Matthias

  2. xwolf schrieb am

    Bei der Darstellung der Symbolbilder (Artikelbilder) kommt es zu einer etwas unschönen Darstellung, wenn das Fenster kleiner ist. Das Bild verkleinert sich proportional dazu.
    Das ist eigentlich auch gut, aber sieht wegen den Abständen dann wieder schlecht aus.

    Folgendes hab ich deswegen noch ins GitHub (und hier auf Testserver) ergänzt:

    .content .symbolbild img {
    max-width: 705px;
    }

    Wer das haben will und nicht auf das Update warten möchte, kann dies im Backend unter
    Optionen->Design als Extra-CSS einfügen.

    • xwolf schrieb am

      Momentan noch nicht – ich hatte noch keine Gelegenheit zu schauen. Wo ich vor einigen Monaten schaute, fand ich jedoch keines, was mich zufrieden stellte. (Die sahen optisch nicht so dolle aus und haben tweilweise Tracking durch die Hintertür eingeführt).
      Da aber Twitter die API zumachte, denke ich das der Bedarf gestiegen und daher nun auch langsam mehr und bessere ALternativen da sein sollten.

      • T_P schrieb am

        Vielen Dank für die Antwort.

        Halte uns auf dem Laufenden, solltest du was gefunden haben. Ich blieb auf meiner Suche bisher leider auch erfolglos.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.