Piratenkleider 3.1 Release Candidat (Update: RC2, RC3)

Pirate Party Image UK

Ab sofort steht eine neue Release Candidat für die Version 3.1 (RC3) zur Verfügung.

screenshot-3.1-startseiteDie neue Version kommt mit einer neuen großen Funktion daher, die es ermöglicht, die Personenvisitenkarten leichter und allgemeiner zu managen und diese überdies mit eigenen Personenseiten zu ergänzen. Außerdem wurde als alternatives Design die Scapegoat-Adaption verbessert und lauffähig gemacht.

Der Wunsch auf eine Option ohne den 1350er Breakpoint hab ich ebenfalls umgesetzt.D.h. wer den nicht will, kann es abschalten; Bzw. dazu muss man das Design „Piratenkleider 2“ im backend einschalten.  Der Kopfteil im 1350er Modus hat mir ebenfalls keine Ruhe gelassen. Daher hab ich da nochmal hand angelegt und die einfachste Alternative genommen: Die Sliderbilder werden einfach auf 1024 aufgezogen. Sehen dann zwar etwas gestreckt aus, aber naja.

Zu den „großen“ Neuigkeiten:

 

Accordion

Für lange Texte steht die Möglichkein zur Verfügung ein Accordion zu machen. Dazu ist im Texteditor einfach nur folgende Syntax zu verwenden:

        <div class="accordion">
          <h2>Teil 1</h2>
          <div> Text oder Inhalt zu Teil 1</div>

          <h2>Teil 2</h2>
          <div> Text oder Inhalt zu Teil 2</div>

          <h2>Teil 3</h2>
          <div> Text oder Inhalt zu Teil 3</div>
        </div>

Beim Laden der Seite sind die Inhalte von Teil 2 und Teil 3 zugeklappt.

Die Überschriften sind die Schaltflächen. Es geht nur mit h2. Es gibt für die h2 Klasse noch Farbklassen:
blue
green
gray
orange

Visitenkarten

Im Backend wird es eine neue Lasche „Personen“ geben. In der können Daten zu Personen eingegeben werden. Diese Daten können dann über die URL
/person/ als Index
/person/vorname-nachname/ als Einzelseite
aufgerufen werden.

screenshot-personenseite-mit-scapegoatdesign
Beispiel:
http://test.blog.tokenbus.de/person/
http://test.blog.tokenbus.de/person/anke-domscheit-berg/

Bei der Bearbeitung von Artikeln ist es zusätzlich möglich über eine automatisch erscheinende Zusatzbox aus den bereits eingegebenen Personen eine zu wählen und so sich die Visitenkartenfunktion automatisch und einheitlich erstellen zu lassen.
Ausserdem gibt es in Artikel und Seiten Shortcodes:

[person]  für eine Liste von Personen
[person cat="EU"]  Liste der Personen der Kategorie EU
[person id="11111"] Zeige Personendaten einer Person mit Id 11111
[person name="Wiese"]  Personendaten der Person mit Nachname Wiese

Ausserdem gibt es für den Shortcode die Argumente

format = table|small|sitebar|bigtable|full
        Wieviel und welche Daten werden angezeigt
order = ASC|DESC
    Sortierung der Reihenfolge bei einer Liste

showautor = 0|1
    personeninfos mit deren Personenseite verlinken

num =30
    Wieviele Personen bei einer Liste max. anzeigen

offset = 0
    Offset der Anzeige (z.B. wenn man erst ab Person
            anzeigen will)

Beispiel für die Kandidatenseite der EU

Unsere beiden Top-Kandidaten:
    [person cat="EU" max=2 format="bigtable"]

Weitere Kandidaten:
    [person cat="EU" max=12 offset=1 format="table"]

Die Personenseiten enthalten, wenn eine Blog-Feedadresse angegeben ist, auch eine Anzeige der letzten Beiträge aus dem Blog. Aktualisiert sich selbstständig.

Angedacht ist auch, ob ich die konkreten Beiträge aus der Website nach keywords durchsuche, die aus „Vorname Nachname“ der Person aufgebaut sind und dann diese Beiträge auch verlinke.

Advanced Custom Fields

.. wird nicht mehr benötigt! Alle Eingabefelder die ACF bisher machte und die man manuell als Wbemaster eintragen musste, sind jetzt über eigenen Metaboxen aktiv drin.

Scapegoat-Adaption:

Die Designvariante Scapegoat 1.1. ist nunmehr lauffähig. Der Screenshot zeigt wie die Startseite mit Scapegoat ausschauen kann.

screenshot-piratenkleider-scapegoat1.1
Bedeutet: Das ist Piratenkleider mit fast allen Funktionen von Piratenkleider im Design von Scapegoat
„Fast allen“ bedeutet: Sticker oben und Teaserlinks rechts neben Slider gibt es da nicht, werden also unsichtbar gemacht.

Sonstiges

Folgende weitere Dinge wurden erledigt:

  • Reset-Option für alle Optionen des Backends eingebaut (unter Optionen->Sonstiges)
  • Kleine Verbesserungen bei Scapegoat Adaption 1.1
  • Alle verbliebenen Custom Fields werden nun über eigene Metaboxen behandelt. Dadurch sind Plugins wie ACF oder andere nicht mehr notwendig.
  • Verschiedene EU Wahlplakate hinzugefügt, Wahlplakate aus 2013 entfernt.

Kommentare

13 Kommentare zu Piratenkleider 3.1 Release Candidat (Update: RC2, RC3)

  1. uk schrieb am

    Die Einstellungen für alternative Seiten- und Artikelbilder werden scheinbar nicht korrekt gespeichert oder behandelt. Kannst du das mal bitte checken? Danke!

    • xwolf schrieb am

      Hast du beim Update die alten Dateien überschrieben oder ein neues Vereichnis angelegt?
      Wen du nämlich letzteres getan hast, versucht das Theme noch auf die alten Bilder zuzugreifen, die es nicht in dem Ordner gibt.

      Lösung 1: Im Backend neue Defaultbilder aussuchen (gibt nur noch 2)
      Lösung 2: Von Hand die alten Defaultbilder wieder in das /images/ verzeichnis reinkopieren.

      Leider kann das Theme von selbst nicht (ohne Performanceeinbußen) erkennen, dass Bilder aufgerufen werden, die es nicht mehr gibt.

      • uk schrieb am

        Ich habe ein neues Verzeichnis angelegt. Es geht darum, dass man zwar die alternativen URLs angeben und speichen kann, es wird aber auf – vorherige – Bilder-URLs verlinkt; ich kann im Prinzip im Backend die – irgendwo – gespeicherten URLs, also das verlinkte Bild, nicht beeinflussen. seitenbild-url und artikelbild-url wird scheinbar in der Datenbank nicht geändert, oder an falscher Stelle, weil die Info zur URL ja abgespeichert wird. Vermutlich entsteht das Problem wenn man einige Updates überspringt.

        Gibt es eigentlich eine Möglichkeit alle Einstellungen zu reseten? Quasi auf Null, damit der alte Müll aus der DB raus ist? Eine Theme-Deinstallation scheint dafür nicht zu reichen. Sollte bei einer Deinstallation nicht alles verschwinden? Ich hab das jetzt noch nicht probiert. 🙂

      • uk schrieb am

        Nach schnellem Blick in meine private Installation haben artikelbild-url und artikelbild-src verschiedene Werte. artikelbild-src wird beim Speichern nicht geändert. Das Bild von artikelbild-src wird dann auch zur Verlinkung genutzt.

      • uk schrieb am

        Danke für den Reset! 🙂

        So noch einmal mein Problem, es geht um die alternative URLs, sie werden nicht oder nur teilweise beachtet. Mal im Detail:

        Externes Ersatzbild im Slider: Bild wird im Backend angezeigt, aber im Frontend nicht verwendet

        Webadresse für ein alternatives Seitenbild und Artikelbild habe ich angegeben, die Bilder werden im Backend nicht angezeigt (sollten sie?). Im Frontend werden die URLs ebenfalls nicht beachtet.

        Das Problem ist nicht, dass die Bilder nicht da wären. Ich gehe davon aus, dass die alternativen Bilder angezeigt werden sollten, weil die Option ja angeboten wird. Mit zwei Defaultbildern macht es bei manchen Styles nicht wirklich Spaß, weil sie optisch einfach nicht passen. Die Defaultbilder überschreiben ist auch nervig ohne Shell- oder FTP-ZUgang. Keine Ahnung, was da schief läuft, vielleicht fehlt nur ein Check, ob es eine alternative URL gibt. Kleine Ursache und so… 🙂

      • uk schrieb am

        Ich schon wieder 🙂

        Schau mal in theme-options.php Zeilen 571, 575 und 579 da steht links jeweils $input

        HTH 🙂

  2. xwolf schrieb am

    Ich hab jetzt eine Reset-Option eingebaut.
    Diese kann man betätigen um alle Werte wieder auf Default zu setzen.
    Ich möchte diese aber nicht bei einem Update oder einem Überschreiben der Dateien automatisch auslösen, da ich nicht abschätzen kann, wann jemand die Werte behalten will und wann nicht.

    Die Reset-Option kommt dann in der RC2 – bzw. ist jetzt bereits im GitHub.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Wolfgang Wiese

Kontakt

Ich bin Pirat und Netizen. Das Internet ist Teil meiner Welt. Ich werde nicht gehen. Denn ich kann nicht gehen. Ich sehe mich nicht links, nicht rechts, aber auch nicht "vorne". Sondern bei dem Menschen. Denn denen ist es egal, welches Label ich mir selbst oder andere mir geben. Nicht egal ist aber was ich wirklich tue.